Zentrum für Heilweisen beratung für mensch und tier

 Lyrik

 

Raten2018...Ein Tor ist eingebrochen,

es ist als schmeichle die Liebe,

nicht von dieser Welt,

jedem erlittenem Schmerz aller Leben,

in jede Zelle.

Weite ist, ICH bin grenzenlos,

ICH bin das Licht.

Fernab von Konditionierung und Erlebtem.

Erfahrung macht sich breit, weit über den Horizont ins endlose Sein.

Tränen strömen, nässen die Wangen, das Gesicht,

zum Abschied.

Streichelt sanft zum Willkommen.

Aufgeregt, in Vorfreude mein Herz,

ICH schaue, ich fliege, leicht.

Erfahre DAS was wirklich ist,

jenseits hinter dem Vorhang der Illusion."Geliebtes Licht".

ICH BIN.

Amari

***


StinkchäferEs war einmal die Erfahrung,

im Erkennen.

Es gab die absolute Sicherheit,

den Weg zu kennen,

den Weg zu wissen,

den Weg mit jedem Schritt auch unter den Füssen zu fühlen, den Weg mit jedem Schritt in jedem noch so schwierigen Umstand, mit dem Leuchten im Herzen zu gehen.

Dieses tiefe Wissen so fest verankert in jeder Zelle...angekommen zu sein.

ICH BIN.

Daraus resultiert „ich bin Du“, „Du bist ich“.

Alles Leben ist in mir.

Dieses Geschenk,

dieses Geschenk des Erkennens, der Seele, des Lichtes, des göttlichen Funkens.

Dieses Geschenk, all DIESES zu sein und in allem zu sehen.

NICHTS mehr Getrennt.

Wahrlich das ist Gnade.

Amari

*** 

Wenn ich wahrhaftig wählen könnte,

Würde ich «das Wollen» gerne mit einem «fliessen» ersetzen.
Fliessend im Leben sein, fliessend mich als Mensch hingeben den Umständen der Natur, ungezwungen frei, der dynamischen Struktur des Lebens.
Komplett befreit von den mich drückenden Vergangenheitsprägungungen,
 frei im tiefen Sein.
Würde ich mich dann noch vorwärtsbewegen wollen?
Ja ja ich weiss es ja,
NEIN!
Trotzdem möchte ich immer mehr das Steuerruder loslassen und gleiten,
gleiten zu den richtigen Orten,
Zeitpunkten die dieses tiefe Etwas in mir hervorheben.
Ohne zu Wollen…
Fliessend im ganzen Sein.
Allem voran gesteuert mit dem Herzen,
im Wachsein des ewigen Moments.
Aufgehoben im samtenen Gewand des Lebens.
Leuchtend, strahlend im Hier und Jetzt umrahmt vom ganzen Sein.

Amari



***


Wenn Du über das Vertrauen,

das So Sein lassen,

die Angst und alle Formen der persönlichen Kasteiung, Selbstzerstörung,

stehen lassen kannst,

kann  eine natürliche Begegnung stattfinden,

mit dem was Du wirklich bist.



***


Tief in mir,

ist das Licht.

Die Seele drängt,

enthüllt zu werden.

Nur durch Sein,

im stillen Moment.

Die Polarität schwingt mich

auf und ab.

Im ewigen SEIN.

Sterne sind, Sonne ist,

Erde lebt.

Vergänglichkeit…

Ich bin.

In Achtsamkeit versunken,

fern von Zeit und Raum.

Bin ich?

Ich bin!

Mensch geworden,

um zu erfahren,

in dieser dichten Energie,

zu hören meine Seele.

Gestorben bin ich nie!

Astrid-Maria

***

Alles ist beseelt,

Mensch, Tier & Natur.

Himmel  & Erde zum Ganzen vereint.

Das Geschenk des Lebens, mit Freude angehen.

Das Geschenk des Lebens, mit Achtsamkeit leben.

Halten, loslassen.

Annehmen, von Herzen geben.

Weinen, lachen.

Wahrnehmen, Umsetzen.

Von der Kopie, wieder zum Original werden.
Astrid-Maria

***
Die kürzeste Reise,
beginnt mit dem ersten Schritt,
dauert ein ganzes Leben.
Vom Kopf ins Herz.
Im Herz durchdrungen von Licht,
wohlwollend - aufgehoben,
das Göttliche 
erwacht.
Astrid-Maria
***

Leise ganz leise und sanft hat der Tag sein Kleid abgelegt..
die Nacht hat seidenweich im Lauf der Zeit übernommen.

Sieh, es passiert ohne zu tun...
Wenn Dich die Wärme der
bedingungslosen Liebe im Herzen flutet,
tust Du was dabei?

Lehne Dich zurück Menschenkind,
beobachte voll Freude und Neugier,
was ohne egoisches Zutun geschieht...

Handele im Nichthandeln.
Liebe aus Dir heraus,
weil Du,
 dein wahrer Kern,
 Liebe ist..

Und Nichts kann Dir mehr was anhaben
***

In jedem natürlichen Handeln lassen, liegt der ganze Reichtum deiner Seele.
***

In dem klitzekleinen Moment, wo Dir von ganzem Herzen bewusst wird, dass ich Du bin und Du ich, bist Du angekommen, hat die Seele deinen Intellekt durchleuchtet und die Suche nach dem wahren Sein ist beendet.
***




Blüte


Der erste Schritt zur Heilung, beginnt mit dem ersten Schritt in die Eigenverantwortung.

Astrid-Maria, Amari